[~SGDBlo(ck)g~]

...nur die #sgd1953 Blog & Forum

Menü Schließen

Jedes Jahr derselbe Film?

Es war der 26.02.2017 – ein denkwürdiger Tag! Müller, Kreuzer und 2x Kutschke waren die dynamischen Torschützen beim ebenso ungewöhnlichen wie überraschenden 4:1 Auswärtssieg im Schacht. Gefühlt der einzige Erfolg im Lößnitztal seit 1989 und natürlich das einzige Match welches ich mir nach den unzähligen Grottenkicks der letzten Jahre nicht Live geben wollte. Klar das die Goldfüße dann das Spiel ihres Lebens machen.

Nun steht das Derby erneut ins Haus … 1. April ein Datum welches wie auch die Begleitumstände irgendwie erneut nichts gutes erahnen lassen. Testroet – bei Dynamo vergrault – erlebt (sicher auch aufgrund des dort zelebrierten Systems) seine zweiten Frühling und konnte bisher bereits 13 Saisontore erzielen. Zudem punkten die Veilchen in diesem Jahr relativ konstant und stehen mit 32 Punkten 7 Spieltage vor Schluß in der 2. Bundesliga so gut da wie lange nicht. Bei den dynamischen versucht man derweil die personelle Fehlentscheidung Maik Walpurgis durch den engagierten aber noch unerfahrenen Christian Fiel zu korrigieren und über erneut veränderte Spielphilosophie und mentale Stärke Erfolge in den letzten Spielen der Saison einzufahren.

Ob noch alle Akteure mit vollem Engagement bei der Sache sind bleibt abzuwarten. Rico Benatelli hat (FC St. Pauli) wie auch Erich Berko (1. FC Darmstadt) bereits einen neuen Verein für die neue Saison und Moussa Kone wird Gerüchten zu folge vom französischen Erstligisten Girondins Bordeaux beobachtet. Zu allem Überfluss zögern auch Akteure wie Jannik Müller oder Markus Schubert mit der Vertragsverlängerung bei den Schwarz Gelben. Das alles sorgt nicht für Stabilität und mannschaftliche Geschlossenheit. Bleibt zu hoffen das das Kurztrainingslager in Bad Gögging und der Rest der Länderspielpause dazu genutzt werden konnte die entsprechenden Reizpunkte für den Rest der Saison zu setzen und alle Beteiligten auf das essentielle zu fokussieren.

Eine enorm wichtige englische Woche mit den spielen in Aue, Fürth und daheim gegen Union Berlin steht an da heißt es Punkten, Punkten und nochmals Punkten. Im Anschluß wissen wir ob es wieder heißt zittern bis zum letzten Spieltag oder doch frühzeitige Planungssicherheit für Liga zwei.

Also gibt es für den 01.04. nur ein Motto #Arschaufreißen!

In diesem Sinne….bleibt Dynamisch! (und lasst die Toiletten ganz)

Zur Werkzeugleiste springen